Hausratversicherung: Brandgefahr durch die Dunstabzugshaube?

In der Adventszeit wird viel gekocht, gebraten oder auch flambiert. In der besinnlichen Jahreszeit, wo die ganze Familie zusammenkommt, ist das gemeinsame Essen im Kreise der Familie etwas Besonderes. Es wird viel Zeit in der Küche verbracht, um alle möglichen Gerichte vorzubereiten.

Vor allem zu Weihnachten werden die Liebsten üppig bekocht und versorgt. Was viele nicht wissen: Inder Küche schlummert eine Gefahrenquelle, die im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich sein kann, nämlich die Dunstabzugshaube. Sie muss jeden Tag Qualm, Dunst und Gerüche absaugen. Teilweise wird sie selber aber nicht gereinigt. Das kann ein erhöhtes Brandrisiko darstellen.

Kann die Dunstabzugshaube Feuer fangen?

Dass die Dunstabzugshaube brennen kann, wird in vielen Fällen nicht bedacht. Klar, mittlerweile haben die meisten Dunstabzugshauben keine Filtermatten mehr, die brennbar sind. Die neuartigen Filter können also problemlos in die Spülmaschine gesteckt werden. Das Problem, warum Filter brandanfällig sein können, sind die Ablagerungen von Fetten, die sich nach jedem Kochen dort ansammeln. Diese sind erst einmal nicht brennbar. Kommt es aber zu einer extremen Erhitzung durch die darunter gelegene Kochstelle, etwa durch einen Fettbrand in der Pfanne, kann der Filter ebenfalls in Brand geraten. Schnell steht dadurch die ganze Küche in Brand, wenn Sie hier nicht richtig reagieren. Jährlich kommt es zu rund 10.000 Küchenbränden – die meisten Schäden sind über die Hausratversicherung abgedeckt. Die Hausratversicherung kommt für Schäden durch das Feuer am Hausrat auf.

Warum wirkt die Dunstabzugshaube wie ein Brandbeschleuniger?

Das Fett in der Pfanne oder im Topf schmurgelt vor sich hin und gerät in Brand, weil niemand die Küche beaufsichtigt. Sei es durch ein Telefonat, das Klingeln an der Tür oder nur den Toilettengang – es gibt genug Gründe, eben mal die Küche zu verlassen. Genau in diesem Moment kann es dazu kommen, dass sich erhitztes Fett entzündet. Ist dabei die Dunstabzugshaube in Betrieb, wird nicht nur der Filter durch die direkte Hitzeeinwirkung in Brand geraten. Durch den Betrieb und den damit verbundenen Luftzug wirkt die Dunstabzugshaube wie ein Gebläse, das den Brand anfacht. Dadurch greifen die Flammen unmittelbar auf darüber oder daneben hängende Schränke über. Die Küche steht nun in Brand.

Welche Löschversuche können Sie selber unternehmen?

Ist der Fettbrand für den Moment nur auf den Topf oder die Pfanne beschränkt, so können Sie da Feuer noch löschen, ohne dass es zu weiteren Schäden kommt. Behalten Sie dabei aber die Ruhe und gehen Sie nicht kopflos vor. Auch wenn es jeder wissen sollte: Mit Wasser löschen Sie den Brand nicht, sondern Sie tragen zu einer erheblichen Brandausbreitung bei. Wasser verdampft bei 100 Grad. Die Temperatur des brennenden Fettes ist um ein Vielfaches höher. Damit wird das Volumen eines Liters Wasser um das 1.700-Fache vergrößert – der schlagartig entstehende Dampf verbindet sich mit dem brennenden Fett und das Unglück nimmt seinen Lauf. Nicht nur, dass die Küche danach in der Regel in Vollbrand steht, Sie ziehen sich unter Umständen auch noch schwerste Brandverletzungen zu.

Einfacher ist es, wenn Sie eine mit Wasser leicht getränkte Decke über den Topf werfen oder, wenn dieser greifbar ist, direkt den Deckel darauf legen. Das Feuer erstickt. Löschen Sie dann aber nicht mit Wasser nach: Die Temperaturen sind immer noch zu hoch, so dass eine schlagartige Verdampfung des Wassers immer noch zu Verletzungen, sprich Verbrühungen führen kann.

Wie sollten Sie Ihre Dunstabzugshaube pflegen?

Wenn Sie keine Einwegfilter haben, dann können Sie die Filter alle zwei bis drei Wochen in die Spülmaschine stellen und reinigen. Sind noch Einwegfilter vorhanden, müssen Sie diese regelmäßig austauschen, da diese sich noch schneller mit Fett vollsaugen als zum Beispiel die Metallfilter. Wenn Sie die Filter herausnehmen, bleibt der Herd aus. Ohne Filter verteilen sich Fettablagerungen im gesamten System, was eine erhebliche Ausbreitung eines Brandes ermöglicht. Dazu sollte bei der Vorbereitung von etwas ungewöhnlicheren Speisen niemals unter der Dunstabzugshaube flambiert werden. Das wäre ansonsten eine perfekte Zündquelle für den Brand der Dunstabzugshaube. Müssen Sie tatsächlich für die Zubereitung einer Mahlzeit Fett erhitzen, so bleiben Sie bitte in der Küche: Fünf Minuten Abwesenheit reichen für eine Selbstentzündung aus, so dass sich der Brand im ungünstigsten Fall über die Dunstabzugshause ausbreitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.